Immuntherapie

Unser Immunsystem – tragende Säule unserer Gesundheit

Die Immuntherapie ist das zentrale Element unseres Praxiskonzeptes und die Herstellung der immunitären Balance das Ziel dieser Therapie.

Im Zentrum dieser Therapie steht die Mikroimmuntherapie. Sie ist ein innovatives Therapiekonzept, welches bei akuten und chronischen Erkrankungen angewendet werden kann. Ergänzt wird diese durch weitere Therapien, die wir entweder parallel, oder aber in Vorbereitung einer Immuntherapie einsetzen.

Die allgemeinen Anwendungsgebiete der Mikroimmuntherapie sind lt. Fachgesellschaft: 1

  • Krebs, Leukämien und Lymphome
  • Autoimmunerkrankungen und immunitäre Hyperaktivität
  • Immunschwäche
  • Allergien und immunitäre Hypersensibilität
  • Infektionserkrankungen
  • Gelenkerkrankungen
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Entzündungen
  • Erkrankungen des Nervensystems 1

Unser Immunsystem ist die tragende Säule unserer Gesundheit. Es besteht aus einem Netzwerk spezialisierter Zellen, Gewebe und Organe die über den gesamten Körper verteilt sind und über verschiedenste Stoffe (Zytokine, Chemokine etc.) gesteuert werden.

Bei optimaler Funktion sind wir im Gleichgewicht und fühlen uns gesund. Unser Körper ist in der Lage schädliche Eindringlinge zu erkennen und zu zerstören, kann körpereigene Schadstoffe, kranke Zellen und Gewebe effizient eliminieren und ist in der Lage sich selbst zu regulieren.

Befindet sich das Immunsystem allerdings im Ungleichgewicht, können vielfältige Krankheiten wie Allergien, Autoimmunkrankheiten, Immunschwäche, chronische Erkrankungen etc. entstehen, Infektionen können sich ausbreiten.

Wann kann Immuntherapie sinnvoll sein?

Manchmal werden wir ohne ersichtlichen Grund immer wieder  krank, fühlen uns ständig schwach und nicht mehr leistungsfähig und unser Körper ist nicht mehr in der Lage, sich effizient zu schützen oder zu regenerieren. Dies können Anzeichen für eine immunitäre Imbalance sein.

Durch neueste Erkenntnisse der modernen Immunologie ist eine zunehmende Zahl von Erkrankungen nachweislich auf eine Störung des Immunsystems zurückzuführen. Klar ist dies bereits für Tumore, virale, bakterielle Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen.

Da unser Körper in der Lage ist, sich selbst zu regulieren und sich selbst zu heilen, entspricht es unserem Ansatz, den Körper selbst und seine verschiedenen Systeme in Balance zu bringen um das Immunsystem in die Lage zu versetzen, Selbstheilung und Selbstregulation zu ermöglichen. Dazu dienen alle unten aufgeführten Therapien.

Manchmal sind wir aber auch mit Krankheiten konfrontiert, die sich auf Grund von Dysbalancen im Immunsystem über einen langen Zeitraum entwickelt und in unserem Körper ausgebreitet haben. Bei Diagnosestellung sind Patienten dann oft mit einer lebensbedrohlichen Situation konfrontiert und benötigen rasche medizinische Hilfe.

In diesen Situationen ist eine Zusammenarbeit und Koordination mit der Schulmedizin Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie und für uns selbstverständlich. Insofern verstehen wir unsere Praxiskonzept auch als komplementär-medizinischen Ansatz.

Ebenso unterstützen wir unsere Patienten mittels komplementärer Medizin, um die schulmedizinisches Therapien verträglicher, effizienter und für den Patienten weniger belastbar zu machen. Dies trifft insbesondere in der Therapie von Krebserkrankungen zu, wo wir mit heilmedizinischen Angeboten (Fastentherapie, Vitamin C Infusionen, Mikronährstoff-Substitution etc.) die Situation für unsere Patienten oft deutlich verbessern können.

Im Rahmen unseres Therapiekonzeptes bieten wir ergänzend u.a. folgende Therapien an:

Quellen:
1 https://3idi.org/All/pub/MIT/MIT_Anwendungsgebiete.php

 

Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (§3 Nr. 1)
Bei einigen der hier vorgestellten Behandlungs- und Diagnosemethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die zum Teil wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.

Mikroimmuntherapie

Zentrales Element unseres therapeutischen Konzeptes

Die Mikroimmuntherapie ist auf die Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung der Koordinierungs-, Selbstregulierungs- und Anpassungsfunktionen des Immunsystems ausgerichtet.

Die Mikroimmuntherapie selbst ersetzt, blockiert oder forciert das Immunsystem nicht – es vermittelt auf eine sanfte Weise und zeigt den Weg Richtung Gleichgewicht.

Vorteile der Mikroimmuntherapie sind im Wesentlichen:

  • therapeutische Wirksamkeit
  • geringe Nebenwirkungen
  • einfache Einnahme
  • keine Toxizität
  • kombinierbar mit anderen konventionellen Therapien
Top