Therapeutisches Konzept

„Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.“  (Hippokrates)

 

Die Therapieangebote in meiner Praxis sind ausgerichtet an dem Konzept, welches die ganzheitliche Betrachtung von Psyche, Immunsystem und Hormonen und ihr Zusammenwirken in den Mittelpunkt stellt.

In der Wissenschaft wird dieses Konzept sehr umständlich als Psycho-Endokrino-Immunologie bezeichnet und ist letztendlich die Anerkennung der ganzheitlichen Betrachtung des Menschen durch die Medizin. Durchgesetzt hat sich dieses Konzept in der Schulmedizin allerdings bis heute kaum, sei es auf Grund der Kosten oder der Komplexität. Diese Ganzheitlichkeit ist in der Heilkunde seit jeher Grundprinzip.

Ziel der Therapien ist die Wiederherstellung der Balance dieser drei Funktionen des Körpers, damit eine Stärkung der Selbstheilungskräfte und letztendlich Heilung möglich wird.

Unser Körper trägt die Ressourcen für eine Selbstheilung in sich. Diese können sich umso besser entfalten, je mehr sich unser Körper bzw. die unterschiedlichen körperlichen Funktionen in Balance befinden.

Wir verstehen unsere Therapie aber generell auch als komplementär, d.h. als Ergänzung zu den schulmedizinischen Therapien. Eine naturheilkundliche Therapie kommt an ihre Grenzen, wenn Störungen im Körper über viele Jahre hinweg anhalten und es so bereits zu deutlichen Strukturveränderungen im Körper gekommen ist. Hier ist das Zusammenwirken von Schulmedizin und komplementärer Medizin notwendig und sinnvoll.

Da viele Störungen in unserem Körper durch unsere Ernährung und durch Umweltbelastungen bedingt sind, nimmt dieser Bereich in der Diagnostik und Therapie einen hohen Stellenwert ein.

Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (§3 Nr. 1)
Bei einigen der hier vorgestellten Behandlungs- und Diagnosemethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die zum Teil wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.

Psychotherapeutische Begleitung

Begleitung - Beratung - Stabilisierung

Welch wichtigen Stellenwert die Psyche bei der Stärkung der Selbstheilungskräfte hat, wird in der täglichen Praxis leider noch oft ignoriert. Angst- und Stressreaktionen, Trauer und emotionale Traumata haben einen direkten, negativen Einfluss auf unser Hormonsystem und führen zur Schwächung des Immunsystems.

Unser Ziel der Stärkung der Abwehr- und damit der Selbstheilungskräfte ist insofern auch davon abhängig, wie gut es uns gelingt, eine positive, selbstbejahende und optimistische Grundhaltung aufzubauen.

Da dies bereits direkte Auswirkungen auf einen mögliche operativen Eingriff, auf Anschlussbehandlungen und deren Nebenwirkungen haben kann, liegt uns eine möglichst frühzeitige Intervention sehr am Herzen. 

Top