Diagnostisches Konzept

„Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.“ (Paracelsus)

 

Jede Therapie beginnt mit einer individuellen Diagnostik und Ursachensuche und jede Diagnose berücksichtigt den Menschen in seiner Gesamtheit – Körper, Psyche und Umfeld.

Solange die Ursache für eine Erkrankung nicht gefunden ist, ist eine Therapie oft nicht zielführend oder macht gar keinen Sinn. Ist die Ursache aber gefunden, können wir sehr zielgerichtet auf die körperlichen Funktionen Einfluss nehmen und dies oft wieder in ein Gleichgewicht bringen.

Insofern beginnt in meiner Praxis jede ganzheitliche Behandlung mit einer ausführlichen Anamnese und Diagnostik, um alle Bausteine zusammenzutragen, die ein vollständiges Bild von Ihnen und Ihren Erkrankungen ergeben.

Den Menschen als Ganzes betrachten: schulmedizinische Erkenntnisse, Symptomatik und körperliches Befinden, die persönliche Vorgeschichte,  individuelle Muster und Auslöser, Umwelteinflüsse, Gewohnheiten und Ernährung.

Schon hier können wir oft Ursachen und Auslöser erkennen und erste Schritte für sinnvolle Veränderungen in Richtung positive Lebensführung erkennen.

Innerhalb der Immuntherapie spielt auch die Labordiagnostik eine wichtige Rolle, die für ein tiefes Verständnis der derzeitigen körperlichen Prozesse eine große Rolle spielt. Dafür arbeiten wir mit speziellen Laboren aus ganz Deutschland zusammen, die sich auf diese Diagnostik spezialisiert haben.

Gerade bei unklaren Beschwerden, langer Krankheitsgeschichte und chronischen Beschwerden bildet diese Diagnostik das Fundament für eine anschließende zielgerichtete Therapie.

Liegen alle Parameter und Befunde vor, werden wir diese mit Ihnen analysieren und auswerten und Sie werden die ersten Schritte für eine Stabilisierung und Genesung machen können.

Im Rahmen der Labordiagnostik bieten wir u.a. folgende Untersuchungen an:

Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (§3 Nr. 1)
Bei einigen der hier vorgestellten Behandlungs- und Diagnosemethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die zum Teil wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.

Immunstatus

Wichtige diagnostische Basis bei vielen Krankheitsbildern

Der Immunstatus ist in unserer Praxis von zentraler Bedeutung insbesondere dann, wenn die Anwendung der Mikroimmuntherapie als Therapieoption im Raum steht.
Die Medizinische Gesellschaft für Mikroimmuntherapie empfiehlt die Durchführung spezifischer Analysen, vor allem bei:

  • Virusinfektionen und deren Folgen (Chronifizierung und Wiederaufflammen)
  • Autoimmunerkrankungen
  • Onkologischen Prozessen
  • Entzündlichen Prozessen
  • Allergien
  • Stressbedingten Krankheiten
Top